Zurück zur Übersicht
Letzte Aktualisierung:
10-Okt-2013
Heathkit H-8
Klassifizierung
8-bit Computer
Markteinführung
1977
Prozessor
Intel 8080 (Zilog Z80)
Taktung
1,88 MHz
RAM / ROM
4KB / 4KB, (max. 64KB RAM)
Tastatur
optionales VT-52 Terminal
Betriebssystem(e)
H-DOS, optional CP/M 2.x
Massenspeicher
Kassette, optional 5,25" FDD mit 104KB
Grafik / Text
Textmodus 80 x 24
Sound
 
Damaliger Neupreis
 
Verbreitung
gering
Bemerkungen
Der H-8 kam zu Zeiten des Apple II/Tandy TRS-80/Commodore PET-Dreigestirns als Bausatz auf den Markt und tat sich dementsprechend schwer mit dem Durchsetzen. Zuerst gab es nur das hauseigene H-DOS als Betriebssystem und die Möglichkeit, Programme und Daten auf Kassette zu speichern. Doch recht schnell kamen viele Hard- und Softwareerweiterungen für den H8 auf den Markt: u.a. Speicher- und CPU-Karten (u.a. mit Z80), Karten mit seriellen Anschlüssen, Diskettenkontroller, CP/M als Betriebssystem und Compiler für Basic, Pascal, Fortran und Cobol. CP/M funktionierte natürlich nur mit der zuvor aufgeführten Z80 CPU-Karte.
Zustand tech./opt.
2/2
Abbildung(en)
folgt nach