Ein Projekt der Gesellschaft für historische Rechenanlagen e.V.

Spenden direkt
21-Nov-2014
Aktive der Gesellschaft für historische Rechenanlagen e.V.


Die Gesellschaft für historische Rechenanlagen e.V. zählt ca. zwei Dutzend Mitglieder.
Der aktive Kern des Vereins stellt sich hier mit seinen jeweiligen Spezialgebieten bzw. Tätigkeits-Schwerpunkten kurz vor.

               
John G. Zabolitzky Großrechner Prof. Dr. John G. Zabolitzky ist renommierter Physiker (Professuren in Köln und Minnesota/USA) sowie Mitbegründer und Managing Direktor einer international tätigen Firma für Industrie-Automation.
Die Mainframe-Sammlung nahm ihren Ausgang 1999. Geprägt ist sie von einer besonderen Faszination für das Werk John Seymour Crays, und damit von einem Schwerpunkt auf den Firmen Control Data und Cray Research Incorporated. Ebenso enthalten sind aber auch Modelle von SGI, Sun, NEC und anderen Herstellern.
Dr. Zabolitzky ist einer der Hauptinitiatoren des Computermuseums Muenchen. Seine private Sammlung funktionsfähiger historischer Großrechner sucht weltweit ihresgleichen.
Wolfgang Kainz-Huber Mikrocomputer Wolfgang Kainz-Huber ist staatlich geprüfter Landwirt und Landwirtschaftsmeister sowie selbstständiger Unternehmer. 1986 gründete er die Firma KHS Software, sie vertreibt ein von ihm erstelltes Programm für Forstwirtschaft – marktführend auf diesem Gebiet.
Die Leidenschaft für historische Mikrocomputer begann 1998, mit einem C 64. Heute zählt die Sammlung mehr als 500 verschiedene, zumeist funktionstüchtige Rechnermodelle und eines der größten privaten Software-Archive Europas.
Wolfgang Kainz-Huber gehört zu den Hauptinitiatoren des Großprojekts Computermuseum Muenchen. Er registriert 1999 die Domain „Computermuseum München“ und veröffentlicht via Homepage seine Sammlung. Sie ist nach Absprache in Grasbrunn bei München live zu besichtigen.

Joachim Schwanter Öffentlichkeitsarbeit Joachim Schwanter ist Post-Beamter und Mikrocomputer-Enthusiast. Mit Sitz in Traunreut, baut er seine Sammlung historischer Mikrocomputer seit 1999 repräsentativ aus und nutzt diese Basis für Aktivitäten, um das Computermuseum Muenchen bekannter zu machen. Mit mobilen Ausstellungseinheiten ist er landesweit auf Festivals und öffentlichen Veranstaltungen präsent und führt dort lebendig in die piepsende, summende Welt der PCs und Homecomputer ein. 
Wolfgang Stief Technische Betreuung Wolfgang Stief ist System-Ingenieur mit dem Schwerpunkt Sun/Solaris. Er sammelt Rechner der Firma Sun, restauriert sie und hält sie lauffähig. Sein Fokus beim Computermuseum Muenchen liegt auf der Pflege der Großrechner-Sammlung, sowohl der Hardware (Stromversorgung, Kühlsysteme, Peripherie, Bus-Systeme u.a.) als auch der Betriebssysteme. Zudem war er maßgeblich am Ausbau der Räume für die Großrechner-Sammlung beteiligt.
Freddy Meerwaldt Web-Entwicklung Frederick Meerwaldt ist Student technischer Fächer, der seine ausgezeichneten Programmier-Kenntnisse für die Gesellschaft für historische Rechenanlagen einbringt: Er zeichnet verantwortlich für weite Teile der Homepage der Großrechner-Abteilung (www.cray-cyber.org), insbesondere die dynamischen Inhalte (Content Management System, Sysinfo-Projekt, Suchmaschine), den Login-Prozess und Webcam-Übertragungen vom Maschinenraum der Sammlung aus.
Alexander Mann Technischer Ausbau Alexander Mann ist promovierender Elektro-Ingenieur. Als Ausgleich zu seiner Forschungsarbeit am CERN beschäftigt er sich mit historischer Hardware, speziell mit Computer-Architektur. Für die Großrechner-Sammlung entwickelt er ein Temperatur-Überwachungssystem und leistet außerdem Operator-Service.